Linux

Debian (aarch64) und QEMU

Debian (aarch64) und QEMU

Der ODROID-HC4 hat mein Interesse geweckt, einfach mal Debian in einer virtuellen Maschine für die ARM-Architektur zu installieren. Es mag sicherlich noch andere Wege dafür geben, doch beschreibe ich hier einmal, wie es bei mir funktioniert hat. Vorbereitungen Zunächst gilt es, die Installationsdateien (Kernel und Initrd) für eine Netzwerk-Installation herunterzuladen. Diese werden gleich umbenannt, um sie später nicht mit den eigentlichen Kernel- und Initrd-Dateien zu verwechseln, die wir später erstellen werden.
NAS mit ODROID-HC4 - Nachlese

NAS mit ODROID-HC4 - Nachlese

Ergänzend zur Artikelserie über das Aufsetzen eines kleinen, günstigen NAS für das Heimnetzwerk, betreiben wir hier etwas Nachlese und kümmern uns noch um ein paar offene Punkte: Gehäuselüfter Disaster-Recovery Armbian-Backup Plattentausch Gehäuselüfter Den Gehäuselüfter, der Bestandteil des ODROID-HC4 ist und sich bisher nicht regte, haben wir bisher noch gar nicht betrachtet. Tatsächlich wird er auch nicht unbedingt benötigt. Die CPU-Temperatur beträgt – jedenfalls in meinem Setup – meist um die 50°C.
NAS mit ODROID-HC4 - Teil 4: Samba

NAS mit ODROID-HC4 - Teil 4: Samba

Mit dieser Artikelserie soll das Einrichten eines kleinen, günstigen NAS erläutert werden. Linux basierte Clients im Haushalt sollen darauf ihre Backups ablegen. Damit eine defekte NAS-Festplatte keinen Daten-GAU verursacht, werden die Daten per RAID1 gespiegelt. Der generische Ansatz (kein Fertigsystem) soll uns dabei helfen, auch andere Wünsche an das NAS zu erfüllen, wie z. B. ein Calibre Server. Es sind folgende Teile geplant: Hardware und Betriebssystem Backups mit Borg Calibre Server Samba Server Subvolume @samba Wie schon für den Borg Backup- und den Calibre-Teil, erstellen wir auch hier ein Subvolume, dediziert für unseren Samba Dienst:
NAS mit ODROID-HC4 - Teil 3: Calibre

NAS mit ODROID-HC4 - Teil 3: Calibre

Mit dieser Artikelserie soll das Einrichten eines kleinen, günstigen NAS erläutert werden. Linux basierte Clients im Haushalt sollen darauf ihre Backups ablegen. Damit eine defekte NAS-Festplatte keinen Daten-GAU verursacht, werden die Daten per RAID1 gespiegelt. Der generische Ansatz (kein Fertigsystem) soll uns dabei helfen, auch andere Wünsche an das NAS zu erfüllen, wie z. B. ein Calibre Server. Es sind folgende Teile geplant: Hardware und Betriebssystem Backups mit Borg Calibre Server Samba Server Subvolume @calibre Wie schon für den Borg Backup-Teil, erstellen wir auch hier ein Subvolume, dediziert für unsere Calibre Bibliothek:
NAS mit ODROID-HC4 - Teil 2: Borg

NAS mit ODROID-HC4 - Teil 2: Borg

Mit dieser Artikelserie soll das Einrichten eines kleinen, günstigen NAS erläutert werden. Linux basierte Clients im Haushalt sollen darauf ihre Backups ablegen. Damit eine defekte NAS-Festplatte keinen Daten-GAU verursacht, werden die Daten per RAID1 gespiegelt. Der generische Ansatz (kein Fertigsystem) soll uns dabei helfen, auch andere Wünsche an das NAS zu erfüllen, wie z. B. ein Calibre Server. Es sind folgende Teile geplant: Hardware und Betriebssystem Backups mit Borg Calibre Server Samba Server Subvolume @backup Um das RAID auch für andere Datenhaltungsaufgaben zu verwenden und diese sauber voneinander zu trennen, erstellen wir ein Subvolume, dediziert für unsere Backups:
NAS mit ODROID-HC4 - Teil 1: Basis

NAS mit ODROID-HC4 - Teil 1: Basis

Mit dieser Artikelserie soll das Einrichten eines kleinen, günstigen NAS erläutert werden. Linux basierte Clients im Haushalt sollen darauf ihre Backups ablegen. Damit eine defekte NAS-Festplatte keinen Daten-GAU verursacht, werden die Daten per RAID1 gespiegelt. Der generische Ansatz (kein Fertigsystem) soll uns dabei helfen, auch andere Wünsche an das NAS zu erfüllen, wie z. B. ein Calibre Server. Es sind folgende Teile geplant: Hardware und Betriebssystem Backups mit Borg Calibre Server Samba Server Hardware und Betriebssystem Für unser NAS benötigen wir einen ODROID-HC4 samt Netzteil.